Ballhaus Naunynstraße

Über uns

Die akademie der autodidakten am Ballhaus Naunynstraße

Kulturelle Bildungspraxis aus postmigrantischer Perspektive

Die akademie der autodidakten am Ballhaus Naunynstraße, die 2007 von Shermin Langhoff ins Leben gerufen wurde, unterstützt die kulturelle Selbstermächtigung von Menschen von 16 bis 27 Jahren mit dem Anspruch, sie zur kulturellen und demokratischen Teilhabe zu motivieren und ihre intellektuellen und sozialen Kompetenzen zu fördern. Ihre Praxis verbindet Ansätze aus der darstellenden und bildenden Kunst, der Postkolonialen Theorie, den Gender Studies und der angewandten kritischen Kunstvermittlung und öffnet neue kulturelle Perspektiven an den Schulen.

Teilnehmer*innen suchen nach neuen Ästhetiken – wobei ihre größtmögliche Partizipation und ihr Self-Empowerment das Ziel ist. Auf diesem Weg bietet die akademie der autodidakten insbesondere Schwarzen Menschen, Jugendlichen of Color, queer und postmigrantisch, Zugänge zur Selbstentfaltung und Professionalisierung. Sie können sich an Theater-, Tanz-, Musik- und Filmproduktionen am Haus beteiligen. Die Kiez-Monatsschau, ein Film- und Videoprojekt, für das postmigrantische Jugendliche unter professioneller Anleitung als Video-Reporter*innen ausschwärmen und über für sie relevante Themen im vermeintlichen „Brennpunkt-Kiez“ berichten, hat sich mit nunmehr 30 Folgen als fester Bestandteil des Ballhaus-Spielplans etabliert.

Geleitet werden die Projekte von Regisseur*innen, Künstler*innen und Journalist*innen aus dem Netzwerk des Ballhaus Naunynstraße (u.a. Laia Ribera Cañénguez, T. Vicky Germain, Jasco Viefhues, Silvia Ospina, Marcelo Omine, Raphael Hillebrand, Isabel Gonzalez Toro und Christine Seraphin, Salome Dastmalchi, Simone Dede Ayivi, Simon(e) Paetau, Jair Luna, Janine Jembere, Theresa Henning, Adrian Figueroa; Innocent Peteke u.v.m.).

Einige Projekte der autodidaktinnen und autodidakten wurden zum Theatertreffen der Jugend eingeladen und ins reguläre Repertoire des Ballhaus Naunynstraße übernommen: Zum Beispiel das Projekt Urban Sounds Clash Classic in 2013, Female Gaze in 2015, One Day I went to *idl in 2016 und Sesperado – Revolution of Color in 2017.