Ballhaus Naunynstraße
Chima Ugwuoke

Chima Ugwuoke

Chima Ugwuoke studiert Philosophie und Dramatik und arbeitet in der nicht-formalen Bildung mit einem kritischen Blick auf globale Machtstrukturen.
Als politische Aktivistin kämpft sie gegen die Unsichtbarkeit Schwarzer feministischer* intersektionaler Perspektiven und beteiligt sich an Projekten mit dem Schwerpunkt Antirassismus und Empowerment Schwarzer Kinder und Frauen* of Color.
Aus diesem Grund rief sie die Bibliothek Audream ins Leben ‒ eine Sammlung rassismuskritischer Romane, Sachbücher und Kinderbücher auf Deutsch. Außerdem war sie in diesem Jahr Teil der IN*VISION Seminar- und Festivalcrew.
Derzeit arbeitet Chima an m@y words, einer neuen Webserie mit jungen Schwarzen Frauen*, die über ihre Erfahrungen berichten, in einer weiß dominierten deutschen Gesellschaft aufzuwachsen.

Zusätzlich kuratiert Chima die Lesereihe Alltäglich Widerspenstig im Rahmen des Postcolonial Poly Perspectives Festival am Ballhaus Naunynstraße.