Ballhaus Naunynstraße
Sema Poyraz

Sema Poyraz

Sema Poyraz wurde in Zonguldak, Türkei, geboren und kam im Alter von 11 Jahren nach Deutschland. Von 1971‒73 studierte sie Orientalistik und Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilian- Universität in München, anschließend Regie an der Deutschen Film und Fernsehakademie Berlin (DffB). 1980 schloss sie als erste türkische Absolventin das Studium mit einem Regie-Diplom ab. Seitdem arbeitet sie als freie Autorin, Regisseurin und Schauspielerin, war Dozentin an der Bilgi-Universität Istanbul und Jurymitglied des Kinder- und Jugendfilmzentrums beim Internationalen Kurzfilmfestival in Oberhausen. Als Schauspielerin war Sema Poyraz bisher vor allem in Filmen zu sehen, u.a. in Shirins Hochzeit von Helma Sanders Brahms, Gül Hasan von Tuncel Curtiz, Evet ich will von Sinan Akkuș und Fremd von Hakan Savaş Mican. Im Ballhaus Naunynstraße stand sie u.a. in Pauschalreise – Die 1. Generation, Fahrräder könnten eine Rolle spielen, Das Summen der Montagswürmer auf der Bühne Auf dem 32. Istanbuler Filmfestival wurde sie für Ihre Rolle in Özür Dilerim (Regie: Cemil Ağacıkoğlu) mit der Goldenen Tulpe als beste Schauspielerin ausgezeichnet.