Ballhaus Naunynstraße
Spencer Carter

Spencer Carter

Spencer Carter ist Veranstaltungsmanager, DJ, Licht- und Tontechniker sowie Kunstaktivist und lebt zurzeit in Berlin. Carter studierte an der University of New Orleans (UNO) Management mit dem Schwerpunkt Personalwesen und schloss mit einem Bachelor of Science ab. In seiner Rolle als Unterhaltungsmanager des Comites für studentischen Aktivitäten (SAC), zuständig für die Planung aller Veranstaltungen für die Studierenden auf dem UNO-Campus, konnte er seine Leidenschaft für Musik und Organisation verbinden. Die Arbeit beim SAC regte ihn dazu an, sich beruflich im Bereich Veranstaltungsproduktion mit den Schwerpunkten Musik, Kunst und Kultur zu orientieren. Kurz nach seinem Abschluss trat Carter eine Stelle als Projektmanager an der renommierten Musik- und Kulturinstitution Preservation Hall in New Orleans an. Während seiner Tätigkeit dort arbeitete er mit den besten Jazz-Musiker*innen von New Orleans zusammen und produzierte Veranstaltungen mit der Preservation Hall Jazz Band, Arcade Fire, The Alabama Shakes und vielen anderen. Vor kurzem stellte Carter ein umfassendes Archivierungs- und Katalogisierungsprojekt für General Idea und AA Bronson fertig; außerdem arbeitet er freiberuflich als Licht- und Tontechniker für Mensch Meier Club und Culture House sowie andere Veranstaltungen und Orte in und um Berlin. Er hat das Projekt The Dressing Room gegründet, wobei er sowohl organisiert und als DJ arbeitet und ist Mitglied des DJ-Kollektivs, das die Disco-Party Fries gestartet hat. Carter ist international für seine Veranstaltungsorganisation bekannt und hat in Nachtclubs und anderen Veranstaltungsorten überall in Europa und Nordamerika aufgelegt.