Ballhaus Naunynstraße
akademie der autodidakten

Kiez-Monatsschau Vol. XIX

Pate: Hüseyin Yıldız

Wer hat Zugang zu den Medien und wer verschafft sich öffentlich Gehör? Jugendliche POC, Migrant*innen und Postmigrant*innen sind im medialen Mainstream noch immer stark unterrepräsentiert. Im Rahmen der Kiez-Monatsschau wechseln sie auf die Produzent*innen-Seite und ergreifen aus­­gestattet mit Kamera und Mikrofon selbst das Wort.

In der Kiez-Monatsschau Vol. XIX fangen die Protagonist*innen in Begleitung des Paten Hüseyin Yıldız Stimmen und Reaktionen zum Thema Freiheit ein: Was bedeutet es in dieser Gesellschaft, FREI zu sein? Was brauchen wir dafür? Geld? Freunde? Anerkennung? Familie? Ein exzessives Leben? Bescheidenheit oder Liebe? Sind die Menschen, die uns frei erscheinen, wirklich frei? Gibt es Mechanismen, mit denen wir uns selbst unfrei machen und wenn ja, wie wird man die wieder los?